Blogger aufgepasst: Pageflow für alle

Zur diesjährigen re:publica macht der WDR uns allen ein ganz besonderes Geschenk und verkündet die kostenlose Bereitstellung von Pageflow. Pageflow ist ein handliches Tool zur Erstellung, Bearbeitung und Verwaltung multimedialer Reportagen, die dann zum Beispiel auf der eigenen Homepage oder dem Blog präsentiert werden können. Diese Reportage kann verschiedene Seiten haben, die jeweils modular aufgebaut sind. Das Prinzip ist von Baukastenhomepages und Blogs bekannt. Durch verschiedene Nutzerkonten können mehrere Personen an einer Reportage arbeiten. Die Sportschau beispielsweise nutzt seit geraumer Weile genau dieses Tool für ihre Sportberichterstattung. Ob Privatperson, Verein, oder Unternehmen, jede und jeder kann das Tool zum multimedialen Storytelling, wie es heute so schön heißt, benutzen.

Die -jetzt – Open Source Software basiert auf HTML5 und verzichtet auch Flash. Wenn ihr euch jetzt fragt, was das bedeuten soll: Es erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass eure Reportage auf einem mobilen Gerät abgespielt werden kann, enorm. Auch die Anpassung des Codes für die eigene Seite ist kostenlos. Respekt an dieser Stelle auch für Codevise. Die Softwareschmiede aus Köln nämlich hat das Tool entwickelt.

 

Pageflow

Pageflow

 

Mehr Informationen gibt es auf der Seite des WDR unter diesem Link. Pageflow könnt ihr euch direkt von Pageflow.io ganz legal und kostenlos ziehen. Anwendungsbeispiele und detaillierte Informationen zu den Features gibts übrigens auch auf der Seite.

 

Dafür gibts jedenfalls für den WDR und Codevise 5 Sternchen und damit volle Punktzahl!